DATEV bietet mit DATEVconnect online zwei leistungsfähige Schnittstellen zur Übertragung Ihrer Belege und die zugehörigen Belegdaten bzw. zur Übertragung der Belege inkl. der Buchhaltungsdaten. Über die Schnittstelle werden Ihre daten aus lexoffice heraus direkt an Ihren Steuerberater in die Software DATEV Unternehmen online übertragen. Es entfällt also die Exportdaten lokal (z.B. auf einem USB-Stick) abzuspeichern und es entfällt die manuelle Übermittlung der Daten. Der lexoffice-Server kommuniziert direkt mit dem DATEV-Server, die Daten werden sicher von Server zu Server übertragen. Sie klicken auf Datenübertragung in lexoffice; Ihre Steuerkanzlei hat die Belege und Daten - je nach Anzahl der Belege - 5 Minuten später in der Buchhaltungssoftware der Kanzlei.

Die Vorteile im Überblick:

  • Komfort: kein manueller Export & Import notwendig. Das erledigt lexoffice und DATEV im Hintergrund für Sie.
  • Zeitersparnis: Sofern Sie alle Belege (Einnahmen und Ausgaben) mit lexoffice verwalten, sparen Sie gegenüber der herkömmlichen Belegübergabe (z. B. über den Pendelordner) viel Zeit.
  • Übersichtlichkeit: Sämtliche Belege bleiben immer in Ihrem Unternehmen.
  • Optimale Zusammenarbeit mit dem Steuerberater: Ihr Steuerberater hat alle Daten bereits vorerfasst in seiner Kanzlei-Software.
War diese Antwort hilfreich für Sie?