Wenn Sie die Buchungsdaten aus lexoffice in DATEV importiert haben, dann finden Sie in DATEV in der Spalte BL ein kleines Icon. Wenn Sie auf das Icon klicken, dann wird eine Fehlermeldung erscheinen. Damit in DATEV der zugehörige Beleg angezeigt wird, ist es erforderlich, dass Sie die Belege ebenfalls in DATEV importieren.

Eine Möglichkeit, um die Belege in DATEV zu importieren, funktioniert mit dem Tool Belegtransfer von DATEV einsetzen. Dieses Tool kann bei DATEV unter http://www.datev.de/belegtransfer kostenlos heruntergeladen werden. Nachfolgend beschreiben wir Ihnen Schritt-für-Schritt die Übertragung der Belege mit Belegtransfer.
 

Schritt-für-Schritt: Übertragen der Belege mit DATEV-Belegtransfer

Installieren Sie das Tool Belegtransfer. Mit dem Programm Belegtransfer können Sie Ihre Belege nach „Belegverwaltung online/Belege online“ übertragen.
Starten Sie das DATEV-Belegtransfer-Tool. Beim Start müssen Sie sich bei DATEV authentifizieren; dies können Sie über die DATEV-SmartCard bzw. DATEV-SmartLogin durchführen. Beim ersten Start müssen Sie einige Voreinstellungen vornehmen. Klicken Sie hierfür auf Verzeichnisse hinzufügen.

Geben Sie hier die Beraternummer und die Mandantennummer ein bzw. wählen Sie über den kleinen Pfeil den Mandanten aus.

Nun können Sie entscheiden, in welche Ordner in Unternehmen online Sie die Belege übertragen. In dem obigen Beispiel übertragen wir die Belege aus dem Verzeichnis „ohne Belegtyp“.

Ganz wichtig ist, dass Sie das Feld Verzeichnis enthält aus DATEV DMS. Dokumentenablage oder von externen Beleglieferanten exportierte Dokumente aktivieren.

Klicken Sie auf Übernehmen und schließen Sie das Fenster Belegtypen auswählen.

Sie haben nun in Windows ein leeres Verzeichnis erstellt. In dieses Windows-Verzeichnis können Sie nun die ZIP-Datei „DATEV-Belegexport_...“ in dieses Verzeichnis kopieren.

Hinweis: Wir empfehlen Ihnen die komplette ZIP-Datei in das Verzeichnis zu kopieren und zu übertragen. DATEV entpackt die Datei im eigenen Rechenzentrum und importiert die Belege.
 
Klicken Sie auf die Schaltfläche Daten senden. Die Belege werden nun an DATEV übertragen. Wenn Sie jetzt in DATEV auf das Icon klicken, wird der zugehörige Beleg in DATEV angezeigt.

Der Beleg zur Buchung wird Ihnen angezeigt. 

Hinweis: Wir haben hier die Datenübertragung über das Tool Belegtransfer beschrieben. Sie können die Belege natürlich auch mit anderen Programmen (z.B. DATEVconnect online) an DATEV übertragen.
 

War diese Antwort hilfreich für Sie?