Falls Sie bei der Anmeldung eines Sparkassenkontos die Meldung erhalten, dass diese fehlgeschlagen sei, prüfen Sie bitte ob die eingegebene PIN mehr als 5 Stellen hat.

Seit dem 24.06.2012 werden von allen Sparkassen ausschließlich 5-stellige PINs akzeptiert. Auf den Homepages der Sparkassen können trotzdem noch längere PINs eingegeben und verwendet werden.

Geben Sie nur die ersten fünf Stellen Ihrer gewohnten PIN ein. 

Hinweis: Stellen Sie Ihre PIN im Web-Banking Bereich Ihrer Sparkasse auf 5-Stellen um.

War diese Antwort hilfreich für Sie?