Nach dem Umzug Ihrer Daten und der Umstellung auf das lexoffice Banking wird ein Umsatz der im alten Banking bereits abgeglichen war als teilabgeglichen angezeigt?

Dann handelt es sich um eine Zahlungsdifferenz, die im alten Banking nicht aufgelöst bzw. mit Hilfe des Differenzgrund Sonstiges d.h. einer Überzahlung oder Unterzahlung abgeglichen wurde . Im neuen Banking gibt es diesen Differenzgrund nicht mehr, das resultierend aus gesetzlichen Vorgaben bzgl. der GoBD. Abhängig davon wie lange Sie schon mit lexoffice Bankumsätze abgleichen - können Umsätze über mehrere Jahre rückwirkend jetzt als teilabgeglichen aufgeführt werden. 

Was ist zu tun?

Sie müssen aus buchhalterischer Sicht entscheiden, was mit der Zahlungsdifferenz passieren soll. Dafür können Sie jederzeit den Restbetrag mit einem Beleg abgleichen und/oder ohne Beleg kategorisieren. Übrigens: Die mit der Umstellung vorgenommen Zuordnung kann auch komplett aufgehoben und neu vorgenommen werden.


War diese Antwort hilfreich für Sie?