Mitarbeitende, die innerhalb der ersten 4 Wochen nach Eintritt erkranken, haben i.d.R. keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber. Stattdessen erhalten die betroffenen Kolleg:innen sofort Krankengeld.

Hinweis: lexoffice erkennt diesen Sachverhalt automatisch und unterdrückt die automatische Entgeltfortzahlung bei Stundenlohnempfänger:innen (nicht, das Sie sich wundern wo das Geld bleibt), bzw. kürzt das Gehalt.

Damit die erkrankten Mitarbeiter:innen das Krankengeld erhalten, müssen Sie eine sog. elektronische Verdienstbescheinigung bei der Krankenkasse abgeben. Wie das geht, erfahren Sie in einem gesonderten Artikel.

Wichtig: Sollte die Erkrankung des Mitarbeitenden über die ersten 4 Wochen hinaus andauern, ist ab dem ersten Tag der fünften Woche wieder Entgeltfortzahlung zu gewähren (auch das erkennt lexoffice automatisch und reagiert entsprechend).

War diese Antwort hilfreich für Sie?