Darstellung von PayPal-Zahlungseingängen

Sie bieten Ihren Kunden PayPal als Bezahloption? Dann müssen Sie dafür als Verkäufer auch Gebühren bezahlen. 

Beispiel:
Ein Kunde zahlt Ihnen per PayPal 50,00 EUR - die darauf anfallenden Gebühren sind 5,00 EUR - somit werden 45,00 EUR Ihrem Konto gutgeschrieben.

lexoffice Banking 2.0

Es werden zwei Umsätze bzw. Transaktionen angezeigt. 

50,00 EUR Zahlungseingang Kunde
 -5,00 EUR Zahlungsausgang Gebühr

Für den Zahlungseingang des Kunden gibt es in der Regel einen Belegvorschlag, andernfalls können Sie einen Beleg manuell auswählen und abgleichen. Der Umsatz über die Gebühr wird von lexoffice automatisch kategorisiert und abgeglichen.

lexoffice Banking 1.0

Es wurde ein Umsatz bzw. eine Transaktion angezeigt, die Gebühr als zusätzliche Information.

50,00 EUR (-5,00 EUR) Zahlungseingang Kunde 

Für den Umsatz gab es in der Regel einen Belegvorschlag, die Gebühr wurde automatisch kategorisiert.

Umstellungsphase lexoffice Banking 1.0 auf 2.0

Sie haben nach der Umstellung noch offene PayPal-Zahlungseingänge aus dem alten Banking. Es wird ein Umsatz bzw. eine Transaktion angezeigt.

45,00 EUR Zahlungseingang Kunde

Für den Zahlungseingang des Kunden gibt es in der Regel einen Belegvorschlag andernfalls können Sie einen Beleg manuell auswählen und abgleichen. Wählen Sie beim Abgleich als Differenzgrund "Gebühren des Zahlungsverkehrs". 

Besonderheiten

Kein PayPal-Konto mit lexoffice verbunden | PayPal-Zahlungen werden automatisch als Geldtransit kategorisiert?

Mit jeder Aktualisierung werden auf Ihrem Bankkonto in lexoffice die PayPal-Zahlungen automatisch von lexoffice kategorisiert? In diesem Fall müssen Sie die Zuordnung - falls nicht gewünscht - per Klick auf das Kettensymbol einzeln auflösen. 

Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall das PayPal-Konto mit lexoffice zu verbinden.

PayPal-Konto löschen

Sie haben ein PayPal-Konto versehentlich mit lexoffice verbunden und möchten es löschen? Dann müssen Sie ggf. zuerst alle vorgenommen Zuordnungen bzw. Kategorisierungen aufheben. Gehen Sie dazu im Banking in den Bereich "Alle Umsätze" - und wählen Sie das PayPal-Konto aus. Prüfen Sie jetzt die einzelnen Umsätze, Sie können die Anzeige auch noch per Suche weiter einschränken. Die Zuordnung lösen Sie einfach über das Kettensymbol.

Rückzahlung an PayPal 

-45,00 EUR Zahlungsausgang Kunde

Erfassen Sie in diesem Fall die rückgebuchte PayPal-Gebühr in der Belegerfassung als Ausgaben-Minderung, als Kategorie wählen Sie Kontoführung. Im Anschluss können Sie dann im Banking den Umsatz gemeinsam mit der Rechnungskorrektur und der Ausgaben-Minderung abgleichen.

Arbeiten mit PayPal



War diese Antwort hilfreich für Sie?