Bankkonten ohne Anbindung (früher "Offline Konten") können in lexoffice jederzeit nachträglich oder erneut (falls sie es zuvor schon einmal waren) angebunden werden. Voraussetzung dafür ist, dass Ihre Bank eine entsprechende Schnittstelle anbietet. Auf bereits importierte Umsätze und getätigten Zuordnungen hat dies keinen Einfluss.

Um ein Konto (erneut) online anzubinden gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Prüfen Sie zuerst, ob Ihr Konto bereits online angebunden ist. Gehen Sie hierzu wie gewohnt auf Ihre Übersicht Bankkonten. Nun sehen Sie auf einen Blick, welche Konten (nicht) angebunden sind. 
  • Um Ihr Konto (erneut) anzubinden, gehen Sie wir nummeriert vor. 
  • Nun erscheint ein Dialog mit verschiedenen Auswahlmöglichkeiten. Sie kennen dieses Fenster vom Anbinden eines neuen Bankkontos. Wählen Sie "(1) Neues Konto" und klicken Sie dann auf "(2) Weiter". Folgen Sie dem nummerierten Dialog nun als würden Sie ein neues Konto anbinden.
  • Sobald Sie die Anbindung erfolgreich abgeschlossen haben, werden Ihre Umsätze automatisiert eingelesen. Keine Angst: Ihre bereits vorhandenen Umsätze und Zuordnungen bleiben natürlich bestehen. lexoffice synchronisiert lediglich neu hinzugekommene Banktransaktionen. 
  • Status-Prüfung der erfolgreichen online Kontoanbindung / Synchronisation. 

Wichtig zu wissen

Nach wie vor gibt es Banken, die keine Schnittstelle zur Anbindung von externen Programmen zur Verfügung stellen oder bei denen es aktuell zu Problemen in der Bankanbindung kommt. Ausführliche Hinweise finden Sie jederzeit hier.
Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Bank in Verbindung.

Bei technischen Problemen oder Fehlern während oder nach der Anbindung setzen Sie sich bitte mit dem lexoffice Support in Verbindung.

War diese Antwort hilfreich für Sie?