Hierbei handelt es sich um Funktionen der Erweiterung lexoffice Kundenmanager. 

(Video-Tutorial)

Notizen

Um eine Notiz bei Ihrem Kunden zu hinterlegen haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Öffnen Sie zunächst den Kunden, gehen Sie dann auf den Reiter Aktivitäten und klicken Sie auf das grüne Plus-Icon. Hier können Sie nun die Notiz erfassen und speichern.

2. Sie können von jeder Stelle in lexoffice über das Plus-Symbol rechts oben Notizen erstellen. Dies ist dann hilfreich, wenn Ihnen beispielsweise während der Erstellung einer Rechnung noch etwas einfällt, an das Sie denken müssen.

Aufgaben

Gehen Sie auch hier auf den Reiter Aktivitäten beim Kunden und fügen Sie eine neue Aufgabe über das grüne Plus-Icon hinzu. Hier können Sie nun die Aufgabe beschreiben und ein Fälligkeitstermin hinterlegen.
Alternativ können Sie eine Aufgabe auch von jeder Stelle in lexoffice eine Aufgabe über das Plus-Symbol rechts oben erstellen


Sie finden alle fälligen Aufgaben natürlich beim Kunden selbst, sowie in einer Kunden-übergreifenden Aufgabenliste neben der Kontaktliste. Hier haben sie auch die Möglichkeit, sich alle offene Aufgaben (also auch zukünftige Aufgaben) Kunden übergreifend anzeigen zu lassen.

Darüber hinaus werden Sie auf dem Dashboard auf die fällige Aufgaben im Aufgaben Widget aufmerksam gemacht.

Dateien

Klicken Sie auf das grüne Plus-Icon und wählen Sie "Upload". Nun können Sie Dateien per Drag&Drop in den Bereich ziehen, oder die Dateien ganz einfach über Ihren Explorer auswählen. Selbstverständlich können Sie auch mehrere gemeinsam uploaden. Wenn Sie die Datei nicht zum aktuellen Zeitpunkt in der Timeline einreihen wollen, können Sie das Datum hier editieren.
Alternativ können Sie die Dateien auch an bestehende Belege oder Dateien anhängen. Hierzu klicken Sie auf die 3 Pünktchen beim gewünschten Beleg und wählen Datei(en) anhängen. 

Kommentieren

Um Belege oder Dateien kommentieren zu können, müssen Sie diese unter dem Reiter Aktivitäten öffnen. Hier können Sie nun in der rechten Spalte Kommentare für sich selbst, oder Ihre Kollegen erfassen. 

War diese Antwort hilfreich für Sie?