lexoffice Lohn & Gehalt versendet automatisch Meldungen an Krankenkassen, Berufsgenossenschaften und das Finanzamt. Für einen reibungslosen Wechsel zum Steuerberater empfehlen wir Ihnen deshalb folgendes Vorgehen:

1. Erledigen Sie die letzte Lohnabrechnung, den Sie mit lexoffice Lohn & Gehalt durchführen möchten. 

Beispiel: Sie möchten Ihre Lohnabrechnungen ab April 2021 vom Steuerberater erledigen lassen. Die Lohnabrechnungen für März 2021 führen Sie noch in lexoffice Lohn & Gehalt durch. 

2. Bereiten Sie den Systemwechsel vor.

Wenn Sie die Lohnabrechnungen künftig vom Steuerberater erledigen lassen möchten, müssen Ihre Mitarbeiter bei den Krankenkassen wegen Systemwechsels abgemeldet werden. 

Klicken Sie dazu auf das Zahnrad / “Unternehmen archivieren”.

Wählen Sie dann die Option "Systemwechsel" aus und geben Sie die benötigten Daten ein. Klicken Sie zum Abschluss auf den Button "Unternehmen archivieren".

Nun erledigt lexoffice folgende Aufgaben:

  • Automatische Abmeldung Ihrer Mitarbeiter:innen wegen Systemwechsels. Sie finden die Meldebescheinigungen dazu anschließend in den Dokumenten.
  • Erstellung und Versand der Lohnnachweise an die Berufsgenossenschaften.
  • Deaktivierung des automatischen Meldeversands.

3. Kündigen Sie lexoffice Lohn & Gehalt über das orangefarbene Chat-Symbol am rechten unteren Bildschirmrand.

Wichtig: Geben Sie den Systemwechsel ein solange Ihr Vertrag für lexoffice Lohn & Gehalt noch aktiv ist. Ohne Unternehmensarchivierung müssen Sie sich um den Versand der o. a. Meldungen kümmern.

Allgemeines zur Kündigung von lexoffice erfahren Sie hier.

War diese Antwort hilfreich für Sie?