Die Mehrwertsteuer wird im Rahmen des Konjunkturpaketes für sechs Monate (von 1. Juli bis 31. Dezember 2020) von 19 % auf 16 % gesenkt – der ermäßigte Steuersatz von 7 % auf 5 %.

In den Stammdaten Ihrer angelegten Produkte und Services finden Sie nun einen separaten Preis für diesen Zeitraum. Bei der Erstellung einer Rechnung oder eines anderen Belegtyps in diesem Zeitraum greift lexoffice auf diese Preise zurück.

1. Grundeinstellung

Um es Ihnen leicht zu machen haben wir Ihnen ausgehend von Ihrem Nettopreis die neuen Bruttopreise, die sich aus dem gesenkten Steuersatz ergeben, berechnet und als separaten Preis beim jeweiligen Produkt bzw. Service hinterlegt. Somit können Sie die Preise für beide Zeiträume optimieren.

Bei Bedarf können Sie diese Logik direkt vom Dashboard aus über alle Produkte und Services hinweg anpassen:

2. Produkt-/Service-(Preis-)Liste

Die Anpassung einzelner Preise können Sie im Bereich Produkte bzw. Services vornehmen. Diese finden Sie über das Zahnrad rechts oben. Hier finden Sie alle Netto- und Bruttopreise. Diese können Sie direkt hier pflegen, ohne jedes Produkt einzeln öffnen zu müssen.

  • Geben Sie hier den gewünschten Preis ein und verlassen Sie das Feld. Tipp: mit Hilfe der "Enter-" oder "Tab-Taste" gelangen Sie direkt zum nächsten Preis.
  • Wenn Sie einen neuen Netto- oder Brutto-Preis eingeben, berechnet Ihnen lexoffice automatisch den ergänzenden Preis.
  • Wenn Sie den regulären Preis ändern, wird auch automatisch der Preis für den Zeitraum 1.7. - 31.12. berechnet. Eine Änderung des Preises für den Zeitraum 1.7. - 31.12. beeinflusst nicht automatisch den regulären Preis.

3. Produkt-Details

Wenn Sie ein einzelnes Produkt bspw. direkt aus der Rechnungserstellung aufrufen, können Sie auch hier die Preise bearbeiten:

Übersicht: MwSt.-Senkung >>

War diese Antwort hilfreich für Sie?