Je nach PayPal-Vertrag wird der Saldo Ihres PayPal-Kontos entweder automatisch mit Ihrem Bankkonto abgeglichen oder Sie führen bei Bedarf selbst einen Geldtransfer von Ihrem PayPal-Konto zum Bankkonto durch.

Diese Geldbewegung zwischen zwei Bankkonten ist ein Geldtransit und wird auch automatisch so von lexoffice erkannt und in der Rubrik "Automatisch zugeordnet" für die Zuordnung vorgeschlagen.

Das gilt natürlich auch, wenn Sie sich Einnahmen bei PayPal aufs Bankkonto auszahlen lassen.

Und was passiert mit der Abbuchung von PayPal auf Ihrem Bankkonto?

Bei der Abbuchung oder Gutschrift handelt es sich um eine Geldbewegung zwischen zwei betrieblichen Geschäftskonten, also dem Bank- und dem PayPal-Konto. Buchhalterisch spricht man auch hier von Geldtransit.

Markieren Sie auf dem Bankkonto den Umsatz und klicken Sie auf "Umsatz kategorisieren". Als "Art der Ausgabe" nutzen Sie das Stichwort "Geldtransit".

Falls Ihre Bank die IBAN von PayPal mitliefert, über die PayPal diese Buchung veranlasst hat, schlägt lexoffice auch hier die Kategorie "Geldtransit" bereits automatisch vor.

Letztlich gleichen sich also die Buchung auf dem PayPal-Konto und die Buchung auf dem Bankkonto gegenseitig über die Kategorie "Geldtransit" aus.

Zusätzliche Hilfeartikel:

Stichwortsuche: PayPal, PayPal-Konto, PayPal-Gebühr, Geldtransit

War diese Antwort hilfreich für Sie?