Alle Nummern finden Sie zum einen auf der physischen Karte, aber auch auf den Kontoauszügen bzw Rechnungsabschlüssen.

Kontonummer und Bankleitzahl sind außerdem Teil der IBAN.

Die Kontonummer sind die 8 Zahlen nach dem Ländercode DE und den 2 Zahlen der Prüfsumme (DEXX).

Die Bankleitzahl sind die letzten 10 Ziffern der IBAN.

Das lexoffice Geschäftskonto hat den BIC* der Solarisbank. Dieser ist SOBKDEB2XXX.

* Beim BIC (Bank Identifier Code) handelt es sich um eine von der SWIFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication) festgelegte international gültige Bankleitzahl. Da der BIC von der SWIFT vergeben wird, bezeichnet man ihn oftmals auch als SWIFT-Code. Zusammen mit der IBAN als international einheitlicher Kontonummer bildet er die Daten, die zur Identifizierung eines Kontos im Rahmen von SEPA und der seit 2008 gültigen Euro-Überweisung benötigt werden, um sowohl im nationalen als auch internationalen Zahlungsverkehr einem Empfänger einwandfrei zu identifizieren.

Sollten Sie Fragen rund um das lexoffice Geschäftskonto haben, zögern Sie bitte nicht, unseren Banking-Support zu kontaktieren.

War diese Antwort hilfreich für Sie?