Es kann verschiedene Gründe dafür geben, warum der Import Ihrer Produkte und Services fehlschlägt. Für jeden Stammdaten-Import sendet Ihnen lexoffice eine Datei mit. Dieser entnehmen Sie im Fehlerfalle eine Auflistung der Fehlerursachen.

Tipps vom lexoffice Support:

  • Prüfen Sie die Spaltenbezeichnungen. Sind diese nicht identisch, kann der Import fehlschlagen.Das Beispiel zeigt in der ersten Zeile die Spaltenbeschriftung von lexoffice und in der zweiten Zeile die Spaltenbeschriftung, die zu einem Fehler führt (blauer Kasten). In Schritt 2 des Imports können Sie diese Spaltenbeschriftungen manuell zuordnen.  
  • Prüfen Sie die Umlaute in Ihrer Tabelle - sind alle korrekt ausgeschrieben?
  • Die Umsatzsteuer kann nicht mit dem Prozentzeichen importiert werden
  • Beachten Sie die Schreibweise für Umsatzsteuer: USt
  • Sollten Sie andere Einheiten als “Stunde” (Service) oder “Stück”(Produkt) verwenden, legen Sie bitte vor dem Import die entsprechende Einheit an. So legen Sie eine neue Einheit an.

In unserer Mustertabelle zeigen wir Ihnen, worauf Sie achten müssen, um Ihre Daten erfolgreich zu importieren:

War diese Antwort hilfreich für Sie?