lexoffice für iOS unterstützt automatische Mitteilungen (Push-Nachrichten) bei Transaktionen auf verbundenen Bankkonten. So sehen Sie zum Beispiel direkt, wenn eine Rechnung bezahlt wurde.

Sie können diese Funktion ganz einfach in den lexoffice Einstellungen einschalten:

  1. Tippen Sie in der Dashboard-Ansicht auf das Zahnrad-Symbol und dann auf „Vorgaben“.
  2. Dort finden Sie einen Menüpunkt „Mitteilungen“. Tippen Sie diesen an, um die Mitteilungs-Funktion zu aktivieren.
  3. Für jedes mit lexoffice verbundene Bankkonto können Sie hier Einstellen, ob Sie an Zahlungseingängen, -ausgängen oder allen Transaktionen interessiert sind.
  4. Falls Sie noch kein Bankkonto mit lexoffice verbunden haben (oder weitere Bankkonten verbinden möchten), können Sie dies ganz einfach im Webinterface von app.lexoffice.de unter dem Menüpunkt „Finanzen“ > „Bankübersicht“ nachholen.

Anschließend erhalten Sie immer automatisch Mitteilungen für die eingestellten Transaktionen:

Falls lexoffice einer Banktransaktion einen eindeutigen Beleg zuordnen kann, ist es sogar möglich den Bankvorgang direkt in der Mitteilung dem Beleg zuzuordnen - direkt auf Ihrem iPhone oder selbst auf der Apple Watch.

Falls Ihr iPhone 3D-Touch unterstützt, öffnen Sie die Mitteilungsdetails, indem Sie fest auf die Mitteilung drücken. Auf älteren Geräten ohne 3D-Touch, halten Sie die Mitteilung einfach gedrückt, bis die Detailansicht geöffnet wird.

In der Detailansicht der Mitteilung, finden Sie unterhalb der Belegvorschau Tasten für die beiden Optionen „Beleg zuordnen“ und „Jetzt nicht“ (je nach Bildschirm- und Belegvorschau-Größe müssen Sie u.U. die Ansicht etwas nach oben schieben, um die Tasten zu sehen):

Durch Antippen von „Beleg zuordnen“ wird der Beleg in lexoffice mit der Banktransaktion als „bezahlt“ markiert und verbucht.

War diese Antwort hilfreich für Sie?