In lexoffice können Sie SKR03 oder SKR04 nutzen. Dabei möchte lexoffice den Buchungsaufwand für Nutzer möglichst gering halten und hat somit einen "schmalen" Kontenrahmen, der nur die wichtigsten Geschäftsfälle abdeckt, geschaffen.

Konzipiert wurde es für „Buchhaltungslaien“ und soll diesen Benutzern einfach und ohne viel Aufwand den Alltag erleichtern. Ganz nach dem "automagic" Prinzip, soll sich der Benutzer keine Gedanken darüber machen müssen welches Konto bebucht werden muss. Es ist daher nicht möglich eigene und individuelle Buchungskonten anzulegen. 

Für Benutzer die individuelle Konten bebuchen, mehrere Unterkonten anlegen und sich damit eine umfangreiche spezialisierte Buchhaltung aufbauen möchten, ist lexoffice eventuell nicht geeignet.

Alternativ und als Workaround können Sie Ihre Geschäftsfälle auf die Kategorie "zu prüfen" buchen, in der Beschreibung das gewünschte Konto hinterlegen und außerhalb von lexoffice bspw. per DATEV Export die Buchungen von Ihrem Steuerberater entsprechend umbuchen lassen.

War diese Antwort hilfreich für Sie?