Ist lexoffice jetzt eine Bank?

Nein, lexoffice ist keine Bank. Unser lizensierter Bankpartner ist die Solarisbank AG in Berlin - diese ist auch das kontoführende Institut.

lexoffice ist jedoch Ihr Ansprechpartner für sämtliche Fragen rund um das Bankkonto.

Was macht die Solarisbank?

Die Solarisbank AG ist ein Technologieunternehmen mit einer Vollbanklizenz und wird von der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kontrolliert und muss den Vorschriften für Kreditinstitute genügen. Ihr Konto wird mit der Solarisbank AG abgeschlossen.

Wie sicher ist das lexoffice Geschäftskonto?

Das lexoffice Geschäftskonto ist sicher! Die Solarisbank AG ist eine deutsche Bank und wird daher durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken geschützt. Bis zu 100.000 € sind somit Teil der gesetzlichen Einlagensicherung (pro Einleger und Geldinstitut). Sollte es zum Entschädigungsfall kommen erhalten Sie Ihr Geld innerhalb von 7 Bankarbeitstagen zurück.

Wird bei Kontoeröffnung des lexoffice Geschäftskontos eine Schufaauskunft eingeholt?

Nein, lexoffice oder die Solarisbank AG machen bei Kontoeröffnung keine Prüfung bei der Schufa oder anderen Kreditauskünften.

Sollten Sie Fragen rund um das lexoffice Geschäftskonto haben, zögern Sie bitte nicht, unseren Banking-Support zu kontaktieren.

War diese Antwort hilfreich für Sie?