Eine virtuelle Kreditkarte ist die digitale Version einer Kreditkarte, die ohne eine physische Karte ausgegeben wird. Diese kann nur für Zahlungen und Transaktionen im Internet verwendet werden. Die virtuelle Kreditkarte erhält alle wichtigen Kreditkarten-Daten und erfüllt alle vorgeschriebenen Sicherheitsanforderungen.

Wie kann ich die virtuelle Karte erstellen und einrichten?

Wechseln Sie bitte über den Reiter Finanzen in Ihre Geschäftskonto-Verwaltung. Anschließend können Sie über den Reiter Karten Ihre neue virtuelle Kreditkarte bestellen. Hierfür klicken Sie bitte auf das grüne Plus und anschließend auf "Karte erstellen".

Ihre virtuelle Kreditkarte erhält eine eigenständige Kartennummer, diese können Sie über die lexoffice App einsehen. Für die Einsicht klicken Sie bitte auf die drei Punkte oben rechts und anschließend auf Karten verwalten. Durch den Button "Kartendetails einblenden" können Sie die vollständige Kartennummer einsehen.

Was sind die Vorteile der virtuellen Kreditkarte?

  • Schnell verfügbar - die virtuelle Kreditkarten lässt sich schnell und bequem beantragen. Weil sie nicht erst geprägt und versendet werden muss, ist sie sofort nutzbar.

  • Höhere Sicherheit - der Diebstahl der virtuellen Kartendaten ist zwar möglich, aber deutlich schwieriger als bei einer physischen Karte.

  • Kontrolle - die virtuelle Kreditkarten kann über die lexoffice App verwaltet werden. So können Sie Ihre Karte in Sekundenschnelle erstellen, löschen oder sperren, Transaktionen online einsehen und zeitnah kontrollieren.

Sollten Sie Fragen rund um das lexoffice Geschäftskonto haben, zögern Sie bitte nicht, unseren Banking-Support zu kontaktieren.

War diese Antwort hilfreich für Sie?