Es kann verschiedene Gründe und Ursachen geben, warum mehrfach eine neue TAN-Abfrage von Ihrer Bank kommt, zum Beispiel:

  • Es hat bei der Bank inzwischen ein Login mit anderen Zugangsdaten stattgefunden

  • Es wurden zwischenzeitlich Überweisungen im Online-Banking der Bank ausgeführt

  • Es wurde zwischenzeitlich mit einer anderen Software (z.B. Banking-App) auf das Bankkonto zugegriffen

  • Dasselbe Konto ist in mehreren lexoffice-Accounts vorhanden

All das (und weiteres) kann dazu führen, dass die Bank beim nächsten Zugriff durch lexoffice eine neue TAN-Abfrage verschickt. Dies dient der Sicherheit Ihrer Daten und wird von Ihrer Bank veranlasst.

Bei jeder TAN-Abfrage sehen Sie in lexoffice oberhalb des Eingabefeldes die Begründung, zu welchem Zweck die jeweilige Abfrage erfolgt:

Aktuelle Erkenntnisse:

Nach unserer Information hat die Bank die Häufigkeit der TAN-Abfrage für Drittanbieter geändert, beziehungsweise die weitergehenden Vorschriften der PSD nun umgesetzt. Dadurch kann es zu einer gehäuften TAN-Abfrage durch die Drittanbietersoftware kommen.

Wir haben keinen Einfluss auf die TAN-Abfrage. Die Bank entscheidet, wann eine TAN-Abfrage beim Abrufen der Daten nötig ist. Grundsätzlich setzen wir einen "Consent Token", der normalerweise einen TAN-freien Abruf für 90 Tage ermöglichen sollte. Es gibt jedoch Konstellationen bei denen dies uns nicht möglich ist (Verwenden von Drittanbietersoftware, VPN, Handy, etc.).

Aktuell können wir dies leider nicht für unsere Nutzer:innen beeinflussen.

Stichwortsuche: TAN-Abfrage, zu viele TANs,

War diese Antwort hilfreich für Sie?