App vor unbefugtem Zugriff schützen

Sie können die lexoffice Android-App vor unbefugtem Zugriff schützen, indem Sie eine PIN festlegen. Beim Öffnen der App - oder wenn die App eine Weile im Hintergrund gelaufen ist - werden Sie nach dieser PIN gefragt. Wenn auf Ihrem Gerät biometrische Daten wie z.B. Ihr Fingerabdruck konfiguriert sind, können Sie die App auch darüber entsperren.

App-Zugriff schützen

Wenn Sie sich in der lexoffice App einloggen, werden Sie gefragt ob Sie die App vor fremdem Zugriff schützen möchten. Wählen Sie App-Zugriff schützen aus. Danach müssen Sie eine PIN festlegen.

Die PIN muss mindestens aus vier Ziffern bestehen, kann aber beliebig lang sein. Je länger die PIN, desto schwerer ist es diese zu erraten.

Hinweis: Wenn Sie biometrische Daten wie z.B. Ihren Fingerabdruck für das Entsperren der App verwenden möchten, müssen Sie diesen in dem Dialog nicht konfigurieren. Wenn Ihr Fingerabdruck in den Systemeinstellungen Ihres Geräts konfiguriert ist, bietet die lexoffice App automatisch den Fingerabdruck zum Entsperren an.

App entsperren

Wenn Sie eine PIN festgelegt haben, werden Sie beim Öffnen der App danach gefragt. Auch wenn die App länger als zehn Minuten im Hintergrund gelaufen ist, muss die PIN neu eingegeben werden.

Wenn Ihr Gerät dies unterstützt und wenn Sie Ihre biometrischen Daten wie z.B. Ihren Fingerabdruck in den Systemeinstellungen konfiguriert haben, wird die lexoffice App sie automatisch nach Ihrem Fingerabdruck fragen. Außer dem Fingerabdruck werden - je nach Gerät - auch Iris- und Gesichtserkennung unterstützt. Wenn die biometrischen Daten zurückgesetzt werden, können Sie immer noch die PIN als Alternative eingeben.

App-Zugriff schützen später aktivieren

Natürlich kann die PIN auch später noch festgelegt werden. Gehen Sie dazu in die Einstellungen der App und aktivieren Sie die Option App-Zugriff schützen unter Vorgaben.

War diese Antwort hilfreich für Sie?