Sie haben bisher für Kunden oder Lieferanten, für die Sie nur selten eine Rechnung schreiben oder nur einmalig eine Rechnung erhalten im Kontaktfeld die Auswahl Sammelkunde oder Sammellieferant auswählen genutzt? Das übernimmt ab sofort lexoffice für Sie.

Die Beleginformationen werden in der Regel automatisch erkannt, somit auch der Kunde- bzw. Lieferantenname vorbelegt. Selbstverständlich können Sie den Kontakt auch jederzeit manuell erfassen oder bearbeiten. Mit dem Speichern bzw. dem Übernehmen der Eingabe können Sie entscheiden, was mit dem neuen Kontakt passieren soll.

Möglichkeit 1: Kunden bzw. Lieferanten speichern

Mit dieser Funktion wird der Kontakt wie gewohnt gespeichert und in lexoffice angelegt. Es wird automatisch ein eigenes Debitoren- oder Kreditorenkonto für die Buchhaltung vergeben.

Am nicht gefüllten Avatar erkennen Sie, dass es sich aktuell um einen nicht gespeicherten Kontakt handelt.

Gespeicherte Kontakte haben einen voll gefüllten Avatar.

Möglichkeit 2: Sie möchten den Kunden bzw. Lieferant nicht speichern

Wenn Sie den Kontakt nicht speichern möchten müssen Sie weiter nichts tun. Erfassen Sie einfach die benötigten Beleginformationen. Mit Klick auf Speichern wird der jew. Kontaktname beim Beleg gespeichert.

Es erfolgt keine Kontaktanlage - die Buchung im Hintergrund wird automatisch auf den Sammelkunden bzw. Sammellieferant vorgenommen. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass Sie nun bei der Belegerfassung nicht extra den Sammelkunden bzw. Lieferanten auswählen müssen und zudem bei der späteren Suche eines derartigen Belegs jetzt auch nach dem Namen suchen können. Zudem werden diese Kontakte nun auch in der Offenen-Posten Liste sicht- und suchbar.

Neue Features bei lexoffice

Gestern noch eingeloggt und heute sieht lexoffice anders aus? Dann kann es sein, dass Sie per Zufallsprinzip beim Test eines neues Features teilnehmen. Jetzt kommt es auf Ihr Feedback an!

War diese Antwort hilfreich für Sie?