Die Übernahme eines Neumandats bringt immer umfangreiche administrative und koordinative Tätigkeiten mit sich. Wie und wo hat der Mandant bisher seine Belege verwaltet und im Zweifel auch verbucht? Bei einem Mandanten, welcher bisher lexoffice genutzt hat, stellt sich die Frage, wie die Belege und Buchungsdaten in das Produktivsystem des Steuerberaters geholt worden sind? Sollte dies über die effiziente Schnittstelle DATEVconnect online erfolgt sein, müssen Sie folgende Schritte beachten:

Um die Buchungsdaten und/oder Belege über DatevConnect online erfolgreich in das Produktivsystem „Datev“ zu übernehmen, müssen Sie die aktuelle Berater- und Mandantennummer in lexoffice hinterlegt werden. 

Allerdings verwaltet nicht lexoffice die Zugangsdaten für diese Schnittstelle, sondern Datev. Deshalb wenden Sie sich an Ihren Datev-Betreuer, dieser wird Ihre Berater- und Mandantennummer für Sie hinterlegen lassen, so dass eine Koppelung zu lexoffice erfolgen kann. 

Wenn dies erfolgreich durchgeführt wurde, können Sie in das Live-System Ihres Mandanten in lexoffice gehen und über Einstellungen -> DATEVconnect online die aktualisierten Nutzerdaten abrufen. Wenn Sie hier eine Fehlermeldung erhalten sind Ihre Daten noch nicht bei Datev hinterlegt worden. 

Bitte hinterlegen Sie die Daten ebenfalls im Bereich der Exporte (Einstellungen -> Export), dass diese im Falle der Nutzung des Datev-konformen Exports zur Verfügung stehen. 

Im unteren Bereich, auf der DATEVconnect online Seite erhalten Sie ein vollumfängliches Anleitungswerk zur Nutzung der Schnittstelle. Natürlich steht es Ihnen jederzeit frei, sich an unser Support-Team zu wenden. 

War diese Antwort hilfreich für Sie?