Welche Daten Ihre Steuerkanzlei von Ihnen benötigt, hängt konkret von der vereinbarten Aufgabenteilung ab - was machen Sie in lexoffice, welche Aufgaben übernimmt Ihre Steuerkanzlei. In der Regel benötigt die Steuerkanzlei immer die Belege und je nach Absprache der Aufgabenteilung zusätzlich noch die Buchhaltungs- und Zahlungsdaten. 

  1. In den meisten Fällen sind Sie ein sogenannter Buchungsmandant: das bedeutet die Steuerkanzlei übernimmt die unterjährige Buchhaltung und erledigt den Jahresabschluss. Hierfür benötigt Ihre Steuerkanzlei die Belege (als PDF) Ihrer Ein- und Ausgangsbelege und die Belegdaten. Optional wären noch die Kontoumsätze möglich, falls Ihre Steuerkanzlei diese nicht direkt über eine Online-Schnittstelle abruft.

  2. Oder Sie sind Selbstbucher: das bedeutet Sie machen über lexoffice unterjährig die Buchhaltung (inkl. der Umsatzsteuervoranmeldung). Den Jahresabschluss führt Ihre Steuerkanzlei durch. Hierfür benötigt Ihre Steuerkanzlei die Belege und Buchhaltungsdaten (Buchungsstapel).

Export-Möglichkeiten aus lexoffice

  1. Belege inkl. Belegdaten bzw. nur die Belege

  2. Buchungsstapel

  3. ein aufeinander abgestimmter Doppelexport: Belege (ohne Belegdaten) & Buchungsstapel; die bessere Kombination statt 1 & 2

  4. Kontoumsätze Ihrer Geschäftskonten

Übertragungsarten von lexoffice an DATEV

  1. Manueller Export aus lexoffice und manueller Import in DATEV. D.h. Sie exportieren ZIP-Dateien und Ihre Steuerkanzlei importiert diese ZIP-Dateien in DATEV.

  2. Automatische Übertragung im Hintergrund über DATEV-Datenservice.
    Es können nur Belege (Rechnungsdatenservice 1.0) oder Belege & Buchungsstapel (Buchungsdatenservive) im Hintergrund übertragen werden.

    Die Online-Schnittstellen von DATEV können nicht die Kontoumsätze aus lexoffice an DATEV automatisch übertragen, diese können nur manuell übertragen werden.

Export-Empfehlung, wenn Sie Selbstbucher sind

  • Belege & Buchungsstapel

  • dies entspricht der DATEV-Schnittstelle Buchungsdatenservice

Export-Empfehlung, wenn Sie Buchungsmandant:in sind

  • Nur Belege inkl. der Belegdaten

  • dies entspricht der DATEV-Schnittstelle Rechnungsdatenservice 1.0

  • Optional: Kontoumsätze (bitte besprechen Sie dies mit Ihrer Steuerkanzlei)


 




War diese Antwort hilfreich für Sie?