Was sind "unnötige Umsätze"?

  • Wenn Sie zum 1.1. neu mit lexoffice beginnen, Banktransaktionen aber ab dem 1.12. des Vorjahres importiert und diese bereits in Ihrer alten Buchhaltungssoftware verarbeitet haben.
  • wenn Sie ein angebundenes Konto zu einem Stichtag als Geschäftskonto nutzen und die Umsätze vor diesem Datum nichts mit Ihrer Tätigkeit zu tun haben.

Möglichkeiten zum Umgang mit unnötigen Umsätzen

Nach dem erstmaligen Anbinden eines Bankkontos haben Sie folgende Möglichkeiten, um mit überflüssigen Umsätzen umzugehen:

* diese Option steht nur zur Verfügung, sofern noch keine Zuordnungen statt gefunden haben.

Konto löschen und neu anbinden

Bitte folgen Sie unserer Anleitung Bankkonto nachträglich oder erneut anbinden.

Das Startdatum nachträglich ändern

Um das Startdatum nachträglich zu ändern, wählen Sie aus dem Drei-Punkte Menü (...) bei einem Bankkonto die Option Bearbeiten.

Sie sehen in diesem Dialog folgenden Abschnitt:

Bitte beachten Sie, dass die Option nur zur Verfügung steht, wenn:

  • Sie zuvor die Funktion nicht benutzt haben und dabei alle unnötigen Transaktionen entfernt haben
  • Transaktionen in diesem Konto vorhanden sind
  • mindestens ein unzugeordnete Umsatz vor dem ersten zugeordneten Umsatz existiert

Transaktionen ausblenden oder löschen

Sie haben nun zwei Möglichkeiten, mit den unnötigen Umsätzen zu verfahren:

  • ausblenden: hierbei werden die Umsätzen ausgeblendet und mit einer Notiz versehen. Sie können in der Ansicht der ausgeblendeten Umsätze jeder Zeit wieder einzelne Transaktionen einblenden.
  • löschen: die Umsätze werden unwiderruflich aus dem Konto entfernt.

War diese Antwort hilfreich für Sie?