Sie benötigen für Ihre Rechnungen, Angebote oder anderen Belege unterschiedliche Briefpapiere, Logos oder spezifische Einstellungen, wie zum Beispiel einmal mit und einmal ohne Zusatzinformationen? Erfahren Sie hier, wie Sie spielend einfach neue Layout-Vorlagen erstellen und anwenden können!

Das Feature "Mehrere Drucklayouts" steht Ihnen ab sofort zur Verfügung. Darüber hinaus werden wir es in den kommenden Wochen kontinuierlich verbessern.

Folgende Verbesserungen konnten wir bereits dank Ihrem Feedback umsetzten:

  • Unterstützung für Serienvorlagen
    Umgesetzt, erfahren Sie hier mehr.
    Bisher wurden Serienvorlagen stets mit dem Standard-Layout angelegt, auch wenn diese über die Funktion "Weiterführen zur Serienrechnung" mit einem alternativen Layout erstellt wurden. Ab sofort können Sie das Layout direkt im Belegeditor auswählen und ändern.

  • Vorschaubilder für alle Layouts
    Umgesetzt
    Ab sofort sehen Sie anstatt des statischen Briefkopfs eine echte Vorschau Ihrer Layouts. So können Sie das stets schnell und einfach das "richtige" Layout erkennen und auswählen.

Ihr Feedback Nutzen Sie gerne die Feedback-Funktion in der Layout-Auswahl, um uns Ihre Wünsche und Eindrücke mitzuteilen!


So funktioniert's …

Starten Sie mit der Erstellung eines beliebigen Belegs, z.B. mit einem Angebot. Nach Klick auf "Weiter zur Vorschau" können Sie im Bereich "Layout" entweder ...

  1. ... ein neues Layout anlegen und dieses nach Ihren Wünschen konfigurieren, oder

  2. ... zwischen bereits angelegten Alternativen für Layouts wählen.

lexoffice unterscheidet zwischen zwei Typen von Layout-Vorlagen:

  • Das Standard-Layout ist in den meisten Fällen bereits vorausgewählt und immer verfügbar. Es ist bereits vorkonfiguriert, wenn Sie ein neuen Account anlegen, kann aber dennoch beliebig durch Sie angepasst werden. Wählen Sie dazu das Zahnrad ⚙️ oben in der Menüleiste und dann "Drucklayout".

  • Alternative Layouts können zusätzlich erstellt werden. Es handelt sich dabei um eine Kopie des Standard-Layouts, sodass sie schnell & einfach darauf basierende Variationen erstellen können; einmal erstellt, sind sie unabhängig vom Standard und können beliebig angepasst werden, ohne die anderen Layouts zu verändern.


Was ist gut zu wissen?

  • Belegketten werden stets mit dem Layout des Vorgängers fortgeführt.

    • Konkret bedeutet das: wenn Sie ein Angebot mit einem alternativen Layout in eine Rechnung weiterführen, wird diese mit dem gleichen Layout erstellt.

    • Sie können dennoch jederzeit das Layout in der Belegvorschau erneut anpassen oder ändern.

  • Ist ein Layout nicht mehr verfügbar, zum Beispiel weil Sie es gelöscht haben, wird stets das Standard-Layout ausgewählt.


Wie bearbeite ich ein Drucklayout?

Nutzen Sie das Kontext-Menü, um ein Drucklayout Ihrer Wahl zu bearbeiten.

Eine Layout-Vorlage, egal ob es sich dabei um ein Standard- oder alternatives Layout handelt, wird nach Klick auf Bearbeiten im Layout Designer geöffnet. Dort können Sie die Layout-Vorlage nach Ihren Wünschen konfigurieren. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Mit Umbenennen können Sie Ihrem Layout einen griffigen Namen vergeben, z.B. für Ihre unterschiedlichen Markenauftritte, Projekte, oder Kunden und Kundinnen.

Mit Löschen entfernen Sie das Layout für sich und alle Mitbenutzer:innen.


Wie verwende ich Layouts in Serienvorlagen?

Haben Sie bereits ein alternatives Layout erstellt, so können Sie dieses auch in Ihren Serienvorlagen verwendet. Navigieren Sie dazu bei der Erstellung oder Änderung einer Serienrechnung zu dem Bereich Serienrechnung konfigurieren und nutzen Sie dort die Auswahl, um das gewünschte Layout für diese Vorlage zu aktivieren.

Achten Sie beim Löschen eines alternativen Layouts darauf, dass dieses in keiner Serienvorlage verwendet wird. Ist dies doch der Fall, wird diese Vorlage bei der nächsten Ausführung pausiert. Sie erhalten dann einen Hinweis, um ein neues Layout auszuwählen.

War diese Antwort hilfreich für Sie?