Meldung Fehlende Ust-IdNr.!

Meldung Ust-IdNr. mehrfach vergeben!

Der Gesetzgeber hat für die Zusammenfassende Meldung (ZM) einige Regeln und Plausibilitätsprüfungen vorgesehen. lexoffice unterstützt Sie bei der Übermittlung der ZM und prüft diese Regeln für Sie. Sollten Fehler erkannt worden sein, verhindert lexoffice die Übermittlung per ELSTER, bis die Fehler behoben sind.

Nachfolgend erfahren Sie, wie sie die häufigsten Meldungen selbst beheben können.

Meldung Fehlende Ust-IdNr.!

Jeder Eintrag der ZM muss eine Umsatzsteuer-Identnummer beinhalten. Im obigen Beispiel fehlt bei der fiktiven Firma "BV Metaalconstructie" die Ust-IdNr..

Um das Problem zu beheben, wechseln Sie in den Kontaktmanager und stellen den betroffenen Kontakt vom Typ "Person" auf den Typ "Firma" um. Danach aktivieren Sie den Bereich "Steuerangaben" und hinterlegen die Ust-IdNr.. Beim nächsten Aufruf der ZM sollte die Fehlermeldung verschwunden sein und die Ust-IdNr. angezeigt werden.

Meldung Ust-IdNr. mehrfach vergeben!

Die Meldung tritt auf, wenn mehrere Kontakte, für die ZM-Angaben zu übermitteln sind, die identische Ust-IdNr. hinterlegt haben. Dies kann passieren, wenn Sie einen Kontakt doppelt angelegt haben oder pro Zweigstelle des Lieferanten einen eigenen Kontakt angelegt haben. ELSTER erlaubt es nicht, dass dieselbe Ust-IdNr. für mehrere Kontakte genutzt wird.

Zur Behebung sind zwei Wege denkbar:

(1) Falls der betroffene Kontakt mehr als eine Ust-IdNr. hat, korrigieren Sie die Ust-IdNr. bitte, sodass keine Ust-IdNr. mehrfach genutzt wird.

(2) Falls Sie einen Kontakt mehrfach angelegt haben, identifizieren Sie einen Kontakt als "Zielkontakt". Alle Belege, die Sie auf den anderen Kontakt gebucht haben, bearbeiten Sie und buchen diese auf den Zielkontakt. Am Ende sollte nur noch der Zielkontakt in der ZM auftauchen und der andere Kontakt ist verschwunden. Zur Vermeidung zukünftiger Probleme, archivieren oder löschen Sie den doppelten Kontakt.

War diese Antwort hilfreich für Sie?