Alle Kollektionen
Zusammenarbeit mit Ihrer Steuerkanzlei
Mögliche Fehler bei der Datenübertragung an DATEV
Fehlermeldung: Sie haben als Belegzeitraum einen Monat ausgewählt, der seitens DATEV Unternehmen online nicht korrekt konfiguriert wurde.
Fehlermeldung: Sie haben als Belegzeitraum einen Monat ausgewählt, der seitens DATEV Unternehmen online nicht korrekt konfiguriert wurde.

Diese Fehlermeldung hängt mit einer falschen Konfiguration in DATEV oder mit der Einstellung Standard/Erweitert in DATEV zusammen.

Markus avatar
Verfasst von Markus
Vor über einer Woche aktualisiert

Sie erhalten beim Rechnungsdatenservice 1.0 die Fehlermeldung:

Sie haben als Belegzeitraum einen Monat ausgewählt, der seitens DATEV Unternehmen online nicht korrekt konfiguriert wurde.

Beim Aufruf der Schnittstelle DATEV Rechnungsdatenservice überprüfen wir die Einstellungen, die für diesen Mandanten in DATEV hinterlegt sind.

Folgende Punkte werden hier überprüft:

  1. Ist in DATEV in Belege Online die Bearbeitungsform auf Erweitert gestellt?

  2. Ist DATEV Dokumenten-Management für diesen Mandanten aktiv?

  3. Ist die Sachkontenlänge = 4

  4. Ist in DATEV für den Zeitraum, der übertragen werden soll, ein Wirtschaftsjahr mit korrektem Wirtschaftsjahresbeginn konfiguriert?

  5. Sind für das Wirtschaftsjahr die Rechnungseingangs- und Rechnungsausgangsbücher angelegt?
    Alternativ reicht auch nur das Vorjahr, DATEV erkennt dies und legt dann selbständig die Rechnungsbücher an, das funktioniert aber nur für ein Jahr. Bei zwei Jahren Differenz funktioniert das in DATEV nicht mehr automatisch.

Nur wenn alle Einstellungen korrekt sind, geben wir die Übertragung an DATEV frei.

Sollte bei Ihnen oben genannter Fehler auftreten, so gehen Sie bitte wie folgt vor:

Bitte wenden Sie sich an Ihre Steuerkanzlei. Die notwendige Konfigurationseinstellungen kann nur diese vornehmen.

Zu prüfen durch Ihre Steuerkanzlei

  1. Zwingend erforderlich: Die Bearbeitungsform in Belege online auf Erweitert stellen.
    In DATEV Unternehmen online > Belege online > Einstellungen > Reiter "Bearbeitungsform" > Lieferantenrechnungen und Kundenrechnungen auf "Erweitert" stellen.

  2. Kontrolle, ob das Wirtschaftsjahr mit korrektem Wirtschaftsjahresbeginn in DATEV eingerichtet ist.

  3. Sind die Eingangs- und Ausgangsbücher für das zu übertragende Jahr oder zumindest für das Vorjahr korrekt angelegt? Wenn "Nein" diese bitte in DATEV anlegen.

  4. Bei einer Sachkontenlänge <> 4 geben wir im Rechnungsdatenservice eine separate Fehlermeldung aus.

Wenn es dann nicht funktioniert und die Fehlermeldung trotzdem erscheinen sollte wenden Sie sich bitte an unseren Support.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?