Ihre Daten bleiben auch nach einer Kündigung von lexoffice erhalten.

Die gesetzlich vorgeschriebenen Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung fordern, dass Sie Buchhaltungsdaten langfristig aufbewahren müssen. lexoffice stellt das für dies für Sie sicher 😎
Nach ihrer lexoffice-Kündigung meldet sich der Betriebsprüfer bei Ihnen an? Kein Problem - Ihre lexoffice-Daten stehen für die gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsdauer zur Verfügung.


Wie funktioniert das? Nach Ihrer Kündigung haben Sie weiterhin Lesezugriff auf Ihre Daten und Belege. Veränderungen oder neue Daten können Sie aber nicht mehr erfassen.


Loggen Sie sich einfach mit Ihren Zugangsdaten ein, um Ihre Daten einzusehen.

Hinweis: Die Aufbewahrung Ihrer Daten über die Kündigung Ihres lexoffice-Abonnements hinaus bieten wir Ihnen bis auf Weiteres kostenlos an.
Wir behalten uns allerdings ausdrücklich das Recht vor, dies mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und eine Gebühr dafür zu verlangen, dass wir Ihre Daten über die Kündigung Ihres lexoffice-Abonnements hinaus weiter sicherstellen. Unbenommen davon haben sie selbstverständlich jederzeit das Recht und die Möglichkeit, eine vollständige Löschung Ihrer Daten zu veranlassen. Außerdem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Daten aus lexoffice zu exportieren.

Stichwortsuche: Daten nach Kündigung, GobD, Aufbewahrungspflicht

War diese Antwort hilfreich für Sie?