Sie haben eine Abschlagsrechnung erstellt und diese wurde auch bezahlt - der Endbetrag laut Schlussrechnung müsste nun aber geringer sein als die Abschlagszahlung. In einem solchen Fall kann der negative Endbetrag so leider nicht in der Schlussrechnung aufgeführt werden.

Um den Sachverhalt dennoch korrekt darstellen zu können müssen Sie die Schlussrechnung auf 0,00 aufgehen lassen indem Sie eine manuelle Position (z.B. "Guthaben aus Anzahlung") in Höhe des überzahlten Betrags einfügen. Diese Position wird nicht abgezogen sondern als normale Rechnungsposition hinzugerechnet.

Anschließend erstellen Sie eine Rechnungskorrektur (ohne technischen Bezug zur Rechnung) über diesen überzahlten Betrag - "Guthaben aus Anzahlung".

Sie haben in der Belegliste nun die bezahlte Abschlagsrechnung, die "bezahlte" Schlussrechnung und die offene Rechnungskorrektur:

Einer Rückzahlung an den Kunden können Sie dieser Rechnungskorrektur nun zuordnen.

War diese Antwort hilfreich für Sie?