Unter elektronischen Dienstleistungen versteht man Leistungen, die auf elektronischem Weg erbracht werden (z.B. E-Books, Software und Downloads von Musik oder Filmen). Sie sind im Wesentlichen automatisiert und erfordern nur minimale menschliche Beteiligung (z.B. automatisierter Online-Unterricht). Die Leistung erfolgt hierbei an einen privaten Endabnehmer, der Empfänger darf also keine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer haben.

(Siehe auch "Was ist ein innergemeinschaftlicher Fernverkauf?")

Es handelt sich insbesondere um folgende Leistungen:

  • Bereitstellung von Websites, Webhosting, Software und deren Aktualisierung

  • Bereitstellung von Bildern oder von Fotos, Texten und Informationen (z.B. E-Books, Online-Zeitungen/-Zeitschriften)

  • Fernunterrichtsleistungen die ohne wesentliches menschliches Zutun funktionieren (z.B. virtuelles Klassenzimmer, Webinare)

War diese Antwort hilfreich für Sie?