1. Erfassen Sie eine Ausgabe

2. Erfassung der Anzahlung

3. Erfassen Sie eine Einnahme

4. Erfassung der Ratenzahlungen

Sie haben sich ein neues Geschäftsauto zugelegt und finanzieren diese Anschaffung - nun sind Sie jedoch unsicher, wie Sie diesen Geschäftsfall korrekt in lexoffice abbilden können?

Gerne zeigen wir Ihnen anhand eines Beispiels, wie Sie finanzierte Anschaffungen erfassen können.

1. Erfassen Sie eine Ausgabe

Im ersten Schritt erfassen Sie einen Ausgabenbeleg über Ihre Anschaffung auf eine Kategorie des Anlagevermögens. Z.B.:

Beim Speichern werden Sie von lexoffice gefragt, ob Sie die Ausgabe auch als Anlage abschreiben möchten - dies bestätigen Sie bitte:

Aus der Belegerfassung heraus werden Sie nun direkt in das Anlagenverzeichnis weitergeleitet und können dort Ihre Anlage anlegen. Der erfasste Ausgabenbeleg und die Anlage stehen dann in direktem Zusammenhang miteinander.

2. Erfassung der Anzahlung:

Wurde die Anzahlung über Ihr Bankkonto gezahlt, wählen Sie diese Zahlung in Ihrer Umsatzliste (unter Finanzen>Bank) aus und ordnen diese Ihrem Ausgabenbeleg zu:

Da der Beleg durch Zuordnung der Anzahlung noch nicht vollständig beglichen ist, werden Sie abschließend nach einem Differenzgrund gefragt. Hier wählen Sie "Teilabgleich" aus:

Wurde die Anzahlung hingegen bar bezahlt, wählen Sie Ihren Ausgabenbeleg in Ihrer Belegliste aus und erfassen die Zahlung mit Verwendung Zahlart "Kasse":


Den verbleibenden Restbetrag erfassen Sie ebenfalls über den Button "Zahlung erfassen" mit der Zahlart "Privat", was den Beleg zunächst "schließt":

3. Erfassen Sie eine Einnahme:

Erfassen Sie in der Belegerfassung eine Einnahme über den Betrag des Darlehens und wählen die Kategorie "Darlehen". Als Zahlart wählen Sie bitte "Privat bezahlt". Z.B.:

4. Erfassung der Ratenzahlungen:

Wählen Sie die Ratenzahlungen in der Bank aus und kategorisieren Sie diese direkt auf die Kategorien "Tilgung" und "Zinsen", wie es auf den Abbuchungen vermerkt ist.

Bilanzierenden Unternehmen empfehlen wir den Vorgang zum Jahresabschluss durch die Steuerberatung umbuchen zu lassen.

War diese Antwort hilfreich für Sie?