Steuerrelevante Daten müssen zeitnah, d.h. bis zum Ablauf des Folgemonats festgeschrieben werden. Das bedeutet im Regelfall: Spätestens mit der Übermittlung der Umsatzsteuer-Voranmeldung an das Finanzamt. Danach müssen alle Änderungen lückenlos für den Gesetzgeber nachvollziehbar sein.

Hinweis: Das Festschreiben der Buchungsdaten kann unter Umständen einige Minuten dauern. Das ist unabhängig davon, ob lexoffice für Sie den Vorgang automatisch startet oder Sie den Zeitpunkt selbst wählen. Bis die Festschreibung von lexoffice durchgeführt wurde, liegt es in Ihrer Verantwortung keine Änderungen an den Buchungsdaten für den entsprechenden Zeitraum vorzunehmen.



Hinweis: Der Zeitraum der Festschreibung bezieht sich immer auf das in der Buchungsübersicht ausgewählte Jahr.



Ihre Firma ist Umsatzsteuerpflichtig?
Nach dem erfolgreichen Versand der Umsatzsteuer-Voranmeldung an das Finanzamt werden die Buchungsdaten automatisch für den Zeitraum festgeschrieben.

Ihr Steuerberater übernimmt für Sie die Umsatzsteuer-Voranmeldung?
 Schreiben Sie die Daten vor dem DATEV-Export fest. So stellen Sie sicher, dass vorgenommene Änderungen nach der erfolgten Übergabe nachvollziehbar sind.

  1. Wechseln Sie im Menü Buchhaltung in die Buchungsübersicht.

  2. Klicken Sie auf Festschreiben.

  3. Wählen Sie das Datum, bis zu welchem Zeitpunkt die Daten festgeschrieben werden sollen. Sie möchten beispielsweise den Monat Mai an Ihren Steuerberater übergeben, dann schreiben Sie die Daten bis zum 31.05.2022 fest.

  4. Mit Klick auf Festschreiben werden die Daten für Sie festgeschrieben. 

  5. Starten Sie im Anschluss mit einem Klick auf den Link DATEV-Export oben rechts in der Buchungsübersicht die Übergabe der Daten an Ihren Steuerberater.

Ihre Firma ist Umsatzsteuerbefreit?
Auch hier sind die Buchungsdaten zeitnah und regelmäßig festschreiben, am Besten monatlich

  1. Wechseln Sie im Menü Buchhaltung in die Buchungsübersicht.

  2. Klicken Sie auf Festschreiben.

  3. Wählen Sie das Datum, bis zu welchem Zeitpunkt die Daten festgeschrieben werden sollen. Beispielsweise wählen Sie für das 1. Quartal 2022 als Datum 31.03.2022.

  4. Mit Klick auf Festschreiben werden die Daten für Sie festgeschrieben.

Sie möchten Buchungsjahre rückwirkend festschreiben?
Auch das ist mit lexoffice möglich.

  1. Wechseln Sie im Menü Buchhaltung in die Buchungsübersicht.

  2. Klicken Sie auf Festschreiben.

  3. Wählen Sie das Datum, bis zu welchem Zeitpunkt die Daten festgeschrieben werden sollen. Beispielsweise möchten Sie das Jahr 2021 festschreiben, dann erfassen Sie als Datum den 31.12.2021.

  4. Mit Klick auf Festschreiben werden die Daten für Sie festgeschrieben.

War diese Antwort hilfreich für Sie?