Alle Kollektionen
Jahreswechsel
Buchhaltung
⭐Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)
⭐Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)

Die Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben in Kontenform

Mareike avatar
Verfasst von Mareike
Vor über einer Woche aktualisiert

Was ist die GuV eigentlich?

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist neben der Bilanz ein wichtiger Bestandteil des Jahresabschlusses. Mit der Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben wird der Gewinn bzw. Verlust ermittelt.


GuV nach Kategorien

Sie erhalten hier einen detaillierten Überblick über alle Einnahmen und Ausgaben mit Drill-Down Funktion auf das Belegbild:

Wie detailliert dieser Überblick ist, hängt u.a. von der Kategorisierung Ihrer Belege oder Ihrer Bankumsätze ab.

🧮 Wie werden die GuV-Werte berechnet?

Ist Ihre Firma Umsatzsteuerpflichtig? Dann werden Ihre Einnahmen und Ausgaben mit den Nettowerten dargestellt.

💡 Bei der Bilanzierung zählen die Umsatzsteuer, sowie die Vorsteuer als durchlaufende Posten und werden aus diesem Grund nicht in der GuV berücksichtigt.

Auch die Veränderungen auf Bestandskonten wie z.B. Anlagenkäufen, Kasse, Bank, Durchlaufenden Posten, Geldtransit, Forderungen und Verbindlichkeiten, sowie den Privatkonten zählen nicht zu den Einnahmen oder Ausgaben.

🕑 Zu welchem Zeitpunkt werden die Werte in der GuV ausgewiesen?

Grundlage für den Ausweis der Einnahmen und Ausgaben ist das Belegdatum und wenn vorhanden das Leistungs- oder Lieferdatum.

Beispiel:

Ausgangsbeleg am 07.09. über 1.190,00 EUR inkl. 19% Steuer, bezahlt am 05.10.

September

Oktober

Ausweis in der GuV

1.000,00 €

0,00 €


💡 Haben Sie schonmal über ein neues Bankkonto nachgedacht?

Jetzt neu: Alles aus einer Hand! Eröffnen Sie Ihr lexoffice Geschäftskonto und profitieren Sie von einfachen Finanzlösungen und komfortabler Buchhaltung. Besser war ein Konto noch nie angebunden. Einfach, schnell und innovativ!

Zögern Sie nicht länger, lassen Sie sich jetzt vormerken.


Hat dies Ihre Frage beantwortet?