Sie haben einen Bankumsatz doppelt importiert? Oder Ihre Bank informiert Sie mit einer Transaktion über die nächste Filialeröffnung in Ihrer Stadt? Dann nutzen Sie die Funktion Umsatz ausblenden.

Das lexoffice-Prinzip: Wird ein Giro- oder ein Kreditkartenkonto mit lexoffice verbunden müssen alle Bankumsätze - egal ob betrieblich oder privat - abgeglichen werden. So können Sie jederzeit den Kontostand des Bankkontos mit dem Ihrer Buchhaltung vergleichen.

Sind auf Ihrem Allround-Geschäftskonto überwiegend private Zahlungsvorgänge? Dann ist es Zeit für ein separates Geschäftskonto, um die betrieblichen und privaten Zahlungen buchhalterisch eindeutig zu trennen. 

Übrigens: Abhängig von der Unternehmensform- und Größe (z.B. GmbH und UG) müssen Sie ein separates Geschäftskonto haben.

War diese Antwort hilfreich für Sie?