Das sind im lexoffice Banking Umsätze, die kontinuierlich (z.B. monatlich) und in gleichbleibender Höhe anfallen. Dazu zählen meist Kosten wie:

  • Büromiete oder auch Miete für Geschäftsräume (dazu auch die Nebenkosten wie z.B. Strom) 

  • Handy- und Internetkosten

  • Versicherungen

  • KFZ-Leasing

  • Kreditkosten (Tilgung und Zinsen)

  • Aber auch Privatentnahmen

Wie wird jetzt beispielsweise die monatliche Büromiete in lexoffice zur wiederkehrenden Ausgabe? Ganz einfach: Sie gleichen einmalig die Mietzahlung mit Hilfe der Kategorisierung ab z.B. auf Miete/Pacht, die Abbuchung im nächsten Monat erkennt lexoffice und nimmt die Kategorisierung für Sie automatisch vor.

Hinweis: Wiederkehrende Umsätze gibt es nur bei Girokonten.





War diese Antwort hilfreich für Sie?