Das sind im lexoffice Banking Umsätze, die kontinuierlich (z.B. monatlich) und in gleichbleibender Höhe anfallen. Dazu zählen meist Kosten wie:

  • Büromiete oder auch Miete für Geschäftsräume (dazu auch die Nebenkosten wie z.B. Strom) 
  • Handy- und Internetkosten
  • Versicherungen
  • KFZ-Leasing
  • Kreditkosten (Tilgung und Zinsen)
  • Aber auch Privatentnahmen

lexoffice erkennt zu den Umsätzen die Kategorien und macht entsprechend Zuordnungsvorschläge. Sollte aus Ihrer Sicht eine Zuordnung nicht passen - nehmen Sie die Kategorisierung einfach selbst vor. Der initiale Aufwand liegt einmalig bei Ihnen, mit der nächsten Bankaktualisierung wird für den neuen und identischen Umsatz die für Sie passende Kategorie zugeordnet.

Hinweis: Wiederkehrende Umsätze klappen nur mit lexoffice verbundenen Bankkonten Typ Girokonto.





War diese Antwort hilfreich für Sie?