Mit dem Jahressteuergesetz 2022 hat die Bundesregierung den ermäßigten Umsatzsteuersatz von 0% eingeführt, welcher ab dem Jahr 2023 für die Lieferung begünstigter Photovoltaikanlagen anwendbar ist. Mehr erfahren.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Angebote und Rechnungen für Photovoltaikanlagen mit lexoffice erstellen. Dazu beantworten wir die folgenden Fragen:


Welche Einstellungen muss ich vornehmen?

Aktivieren Sie in den Einstellungen, dass Sie zukünftig im Belegeditor eine weitere Buchungskategorie zur Auswahl erhalten. Rufen Sie nach dem Login den Pfad ZahnradAllgemeine Einstellungen auf.

Scrollen Sie zum Eintrag Nullsteuer bei Photovoltaikanlagen und aktivieren Sie dort die Auswahl Ja, zusätzliche Buchungskategorie "Photovoltaikanlagen" für Nullsteuer bei Belegerstellung anzeigen. Vergessen Sie nicht, die Seite zu speichern.


Wie erstelle ich einen Beleg mit 0% USt.?

Durch das Aktivieren der Einstellung schalten Sie im Belegeditor eine weitere Buchungs-kategorie frei. Diese können Sie für jegliche Belegtypen—wie Angebote, Rechnungen, Abschlagsrechnung oder Schlussrechnungen—verwenden.

Sie finden die neue Buchungskategorie, nachdem Sie einen Kunden ausgewählt haben, am oberen rechten Rand des Editors:

Als Standard bleibt weiterhin die Buchungskategorie Normale Rechnung. Dies entspricht der Konfiguration des Editors, wie Sie ihn bisher, abseits Sonderfällen, verwendet haben.

Neu zur Auswahl erhalten Sie die Buchungskategorie Photovoltaikanlagen. Mit dieser Auswahl stellt lexoffice für Sie zwei Sachverhalte sicher:

  1. Alle Belegpositionen werden auf dem zu erstellenden Beleg mit 0% Umsatzsteuer ausgewiesen. Verwenden Sie ein Produkt oder ein Service aus den Stammdaten, so verwendet lexoffice den Betrag des Netto-Preises.

  2. Bei der Buchung des Belegs verwendet lexoffice neue Buchungskonten, die für Erlöse aus Umsätzen entsprechend des neuen Gesetztes vorgesehen sind. Hierdurch werden Ihre Umsätze korrekt in der Umsatzsteuervoranmeldung ausgewiesen.

Sie können das Ergebnis der Belegerstellung jederzeit durch Klick auf Weiter zur Vorschau überprüfen. Sollten Sie die Buchungskategorie nicht mehr benötigen, können Sie die Einstellung jederzeit deaktivieren.


Warum wird mir die Einstellung nicht angezeigt?

Sind Sie von der Umsatzsteuer befreit und haben dies in den Einstellungen aktiviert, vielleicht in Kombination mit der Kleinunternehmer-Regelung? Dann steht Ihnen die Option für den Nullsteuersatz nicht zur Verfügung.


Warum erscheint bei mir die Buchungskategorie "Photovoltaikanlagen" nicht?

Folgende Anforderungen müssen erfüllt sein, um die Buchungskategorie zu erhalten:

  1. Die Einstellung "Nullsteuer bei Photovoltaikanlagen" ist aktiviert.

  2. Der Kontakt für den Beleg ist angelegt & eine Adresse in Deutschland ist ausgewählt.

  3. Das Belegdatum bzw. Liefer- oder Leistungsdatum ist in 2023.


Worauf muss ich bei der Erstellung achten?

Unter Umständen kann es relevant sein, dass zwei Belege erstellt werden müssen:

  • Entsprechend § 12 Abs. 3 UStG gilt die ermäßigte Steuer von 0% nur auf eine Auswahl an Umsätzen. Achten Sie darauf, dass Sie nach Auswahl der Buchungskategorie Photovoltaikanlagen nur solche auf den zu erstellenden Beleg aufnehmen.

  • Sollten Sie darüber hinaus an den gleichen Kunden oder Kundin weiter Produkte oder Dienstleistungen anbieten, die nicht unter diese Umsätze fallen, erstellen Sie für diese Positionen einen gesonderten Beleg und wählen Sie dafür Normale Rechnung.

Darüber hinaus können Sie das Belegbild wie folgt anpassen:

  • Nutzen Sie bei Bedarf den Einleitungstext oder den Hinweistext, um darauf hinzuweisen, dass der erstellte Beleg ausschließlich Positionen mit 0% USt. im Rahmen des §12 Abs. 3 UStG enthält.

  • Die Ausweisung der enthaltenen Umsatzsteuer von 0 % findet oberhalb des Gesamtbetrags statt. Möchten Sie diese auch auf Positionsebene darstellen, können Sie das im Drucklayout einstellen (→ Mehr Informationen). Tipp: Nutzen Sie ein alternatives Layout (→ Mehr Informationen), um eine abweichende Darstellung anzulegen, die Sie nur für Belege mit Photovoltaikanlagen aktivieren.

War diese Antwort hilfreich für Sie?